19. Oktober 2021
Vor sieben Jahren, am 7. Oktober 2014, hat sich die Bürgerinneninitative gegen die Errichtung der Junghennenaufzuchtanlage in Steinberg, einem Ortsteil von Buckautal, gegründet. Bisher ist es gelungen, den Bau der Anlage zu verhindern. Die Baugenehmigung ist inzwischen außer Kraft getreten. Allerdings hat die Investorin eine Verlängerung beantragt.Vorgesehen sind weiterhin zwei Hallen mit je 50 000 Tierplätzen. Die Eintagsküken sollen in drei Etagen zu Junghennen aufgezogen werden.In...
18. Oktober 2021
Viele Aktive in der Bürgerinneninitiative Am Mellensee „Keine Massentierhaltung und deren Auswirkungen“ erkundigen sich regelmäßig, ob es schon eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes in unserem Klageverfahren zur Erweiterung der Schweinezuchtanlage gibt. Leider hat das Gericht noch nicht entschieden. Trotzdem haben wir seit der Gründung der Bürgerinneninitiative im Jahr 2013 viel erreicht: Die ursprünglich in Klausdorf geplante Schweinemastanlage ist vom Tisch, da der...
15. Oktober 2021
In Zollchow in der Uckermark sollen Ställe für 80 000 Legehennen gebaut werden. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung konnten wir gegen den Stall Zollchow I Klage vor den Verwaltungsgericht einlegen und warten jetzt auf die Erwiderungen des Landesamtes für Umwelt, das wir als Genehmigungsbehörde verklagt haben.Beim Stall Zollchow II führen wir ein Eilverfahren vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Nachdem der Investor bereits mehrfach Terminverlängerungen erhalten hat, hat...
05. Oktober 2021
Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts über die Schweinezuchtanlage in Saalow steht noch aus. Wir sind überzeugt, dass unsere Argumente vor dem Oberverwaltungsgericht stechen werden. Durch die Erweiterung der Anlage in Saalow würden viele geschützte Tierarten beeinträchtigt werden, so beispielsweise Fledermäuse. Durch die Schweinehaltungsanlage kommt es zu Stickstoffeinträgen in benachbarte Biotope. Dabei handelt es sich um ein Seggenried, eine Großseggenwiese und um einen...
23. September 2021
Eine erfreuliche Mitteilung erhielten wir vor wenigen Tagen aus Krummensee, einem Ortsteil von Werneuchen im Landkreis Barnim. Die dort geplante Legehennenanlage für 12.000 Hühner kann vorerst nicht genehmigt werden. Der Ortsbeirat hatte sich gegen das Vorhaben ausgesprochen. Die Kritikerinnen und Kritiker befürchteten Beeinträchtigung der Weiherkette mit ihren besonders geschützten Biotopen. Viele Betroffene von Planungen für Tierhaltungsanlagen wenden sich mit der Bitte um...
22. September 2021
Unsere Argumente gegen die Freilandhaltung von 80.000 Hennen sind überzeugend. Die Genehmigungen verstoßen gegen den Schutz der besonders geschützten Biotope. Wir befürchten, dass Kleingewässer in der Nähe der Anlage durch die Stickstoffeinträge der Legehennenanlage beeinträchtigt werden. Diese Feldsölle sind als „Augen der Landschaft“ besonders sensible Bereiche. Außerdem sind die nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie geschützten Gebiete „Charlottenhöhe“ und...
20. September 2021
Die Entscheidung über die Freiland-Legehennenanlage im uckermärkischen Groß Sperrenwalde lässt weiter auf sich warten. Unser Rechtsanwalt Tim Stähle hatte bereits 2018 eine rechtliche Bewertung der Ergebnisse eines Abschlussberichtes der Fachgebiete Ökologischer Land- und Pflanzenbau sowie Ökologische Agrarwissenschaften der Uni Kassel vorgenommen. Tim Stähle hat herausgearbeitet, dass die Ergebnisse des Abschlussberichtes zeigen, dass Freiland-Legehennenanlagen in dieser...
18. September 2021
Die Gültigkeit der Genehmigung der Junghennenaufzuchtanlage in Steinberg für 100.000 Tiere ist inzwischen abgelaufen. Aber da der Investor einen Antrag auf Verlängerung der Genehmigung gestellt hat, können wir noch keine Entwarnung geben. Wir warten ab, wie das Landesamt für Umwelt entscheidet und werden gegebenenfalls unseren bereits 2017 eingelegten Widerspruch wieder aufgreifen. Für diesen Fall sammeln wir weiterhin Spenden. Die Anwohnerinnen und Anwohner in Ziesar und Umgebung haben...
24. August 2021
Unsere Bedenken gegen die Freiland-Legehennenanlage mit knapp 40.000 Hennen im uckermärkischen Groß Sperrenwalde haben das Verwaltungsgericht überzeugt: Wir haben das Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht gewonnen. Das Verfahren geht jetzt allerdings in die nächste Runde, da der Investor Beschwerde vor dem Oberverwaltungsgericht eingelegt hat. Deshalb hoffen wir weiterhin auf Ihre finanziellen Unterstützung. Aus unserer Sicht war die Entscheidung des Landesamtes für Umwelt, auf eine...
23. August 2021
Bei der Erweiterung der Schweinemastanlage in Saalow, einem Ortsteil von Am Mellensee steht die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes noch aus. Geplant war eine Erhöhung der Tierkapazität um 1.071 Plätze. In dem Verfahren haben wir gute Argumente: Mehr Schweine bedeuten auch mehr Gülle und ein erhöhtes Verkehrsaufkommen. In der Vergangenheit waren die Sauen in den Freilandhütten auf Einstreu gehalten worden. Mit der Umstellung von Stallmist auf Gülle stehen die Schweine ohne Einstreu...

Mehr anzeigen