Teilnahmebedingungen

"Knipps den Megastall!"

Start des Fotowettbewerbs: August 2017

 

Foto-Einsendeschluss: Freitag, den 16. Februar 2018

 

Preisverleihung: Freitag, den 02. März 2018

 

Ziel der Kampagne "Stoppt den Megastall!" ist, Massentierhaltung zu verhindern. Um Massentierhaltung tatsächlich beenden zu können, muss man sie zunächst sichtbar zu machen. Der Fotowettbewerb soll dazu beitragen, die Existenz von Agrarfabriken wie Tormitz oder Haßleben mit ihren vielen zehntausenden Tieren in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und Menschen dazu bewegen, sich an der Kampagne gegen Megaställe zu beteiligen.

 

Dabei sollen hochwertige Fotodokumente entstehen, die geeignet sind, das Thema “Massentierhaltung” in Brandenburg in online- und offline-Medien zu illustrieren. Die Bilder müssen deshalb für die Verwendung auf verschiedenen Ausstellungs- und Präsentationsmaterialien wie z.B. Plakat- und Rollup-Formaten drucktauglich sein. Die Kampagne “Stoppt den Megastall!” strebt eine Ausstellung im Jahr 2018 mit den Bildern an. Ebeso werden damit Informationsmaterialien produziert.

 

 

Motive - Die Kampagne bittet um Bilder wahlweise aus den Kategorien:

  • “Tierhaltung/Stallanlagen/Landwirtschaftstechnik”
  • “Aktionen des Widerstand/Demos/Veranstaltungen”
  • “gefährdete Arten/bedrohte Natur”
  • sowie aus freier Motivwahl

 

Preise: Als ersten Preis erhält die Gewinnerin oder der Gewinner die Teilnahme an einem Fotoworkshop zur Landschaftsfotografie mit einem professionellem Fotografen. Ebenso vergibt das Bündnis weitere Buch- und Sachpreise.

 

Teilnahmeberechtigt ist jeder  – vom Spaziergänger bis zum Verein, der tolle Fotos im Zusammenhang mit dem Thema „Massentierhaltung in Brandenburg“ gemacht hat. Um Hobbyfotografen die Chance auf den Hauptpreis zu ermöglichen, haben wir uns jedoch dazu entschlossen, Berufsfotografen (also Personen, die ihren Lebensunterhalt überwiegend durch die Vermarktung ihrer Bilder bestreiten) vom Wettbewerb auszuschließen.

 

Teilnahme-Bilder: Pro Person/Institution können maximal 4 Bilder eingereicht werden, die nicht älter als 2 Jahre alt sind und in Brandenburg aufgenommen wurden. Am Wettbewerb nehmen ausschließlich Farbfotos teil. Diese können sowohl analog als auch digital eingesendet werden.

 

Die Fotos müssen den folgenden Anforderungen entsprechen:

  • Die digital eingereichten Fotos müssen eine Auflösung von mindestens 4 Megapixeln haben.
  • Papierfotos bitte auf Hochglanzpapier mit einem Mindestformat von 13x17 cm, maximal jedoch im Format DIN A4 einschicken.

 

Zu allen eingereichten Fotos werden Angaben über:

  • den Namen des Fotografen,
  • den Kontakt des Einreichenden,
  • den Ort der Fotografie und
  • ein Titel für das Foto benötigt.

Bei den Papierfotos sollen diese Angaben auf der Rückseite stehen. Die Vorderseite darf keine Namensandeutung des Fotografen enthalten.

 

Die Fotos dürfen keine Reproduktionen gedruckter Quellen (z.B. Bilder aus Büchern) sein.

 

Digitalbilder bitte per E-Mail mit dem Betreff "Stoppt den Megastall!”" einsenden an bund.brandenburg@bund.net

 

Papierfotos bitte einschicken an den

BUND LV Brandenburg e.V.

Stichwort: “Stoppt den Megastall!”

Friedrich-Ebert-Str. 114a

14467 Potsdam

 

Bildrechte: Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb erklärt der Fotograf/die Fotografin, dass er/sie über die uneingeschränkten Urheberrechte und sonstigen Rechte an den eingesandten Fotografien verfügt und zur Abbildung aller darauf enthaltenen Gegenstände, Zeichen und Personen für die nachstehend genannten Zwecke befugt ist. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin räumt dem BUND Brandenburg e.V. die honorarfreie Verwendung der Fotos im Rahmen des Wettbewerbs und der Nachberichterstattung ein. Weiterhin darf der BUND Brandenburg e.V. die Fotos für eigene kostenlose Veröffentlichungen (Flyer, Broschüren, Plakate) unter Nennung des Bildautors verwenden und in Zusammenhang mit der Kampagne “Stoppt den Megastall!” Netzwerkpartnern aus dem vom BUND Brandenburg initiierten “Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg” zur Verfügung stellen. Da der BUND Brandenburg e.V. ein gemeinnütziger Verein ist, wird eine kommerzielle Nutzung nicht stattfinden. Sollten Dritte Ansprüche gegen den BUND Brandenburg e.V. wegen der Verletzung ihrer Rechte an dem oder den Fotos geltend machen, stellt der Teilnehmer/die Teilnehmerin den BUND Brandenburg e.V. von allen Ansprüchen frei.

 

Diverses: Der BUND Brandenburg e.V. behält sich vor, Fotos abzulehnen oder zu löschen, die nicht den inhaltlichen und formellen Kriterien des Wettbewerbs entsprechen. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise können nicht in bar ausbezahlt werden. Alle Gewinner werden auf der Internet- und Facebookseite des BUND Brandenburg e.V. und der Kampagne “Stoppt den Megastall!” publiziert und schriftlich oder per E-Mail benachrichtigt.

 

Jury: Die Bilder werden von einer Jury aus BUND-Mitarbeitern, Fachleuten und Personen des öffentlichen Lebens bewertet. Die Entscheidung der Jury ist verbindlich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 16.02.2018, 24 Uhr.                

 

Gefördert: Die Kampagnenarbeit von “Stoppt den Megastall!” wird von der Bewegungsstiftung gefördert. www.bewegungsstiftung.de