Erfolgreicher Widerspruch gegen Legehennenanlage Groß Sperrenwalde

Jetzt gibt es einen Grund zum Feiern! Die Genehmigung für die Errichtung einer Legehennen-Freilandanlage mit 39.000 Hühnern in Groß Sperrenwalde (Uckermark) wurde aufgehoben. Gegen die Genehmigung vom April 2014 hatten wir im Mai 2014 Widerspruch eingelegt.

Das Landesamt für Umwelt hat jetzt festgestellt, dass das Verfahren ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt wurde. Dies ist ein grober Verfahrensfehler. Zuvor hatte bereits im Eilverfahren das Oberverwaltungsgericht den Verzicht auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung als nicht plausibel dargestellt. Außerdem hat das Landesamt für Umwelt bestätigt, dass die Antragsunterlagen nicht vollständig waren. Es wurde der Argumentation des BUND Brandenburg und der Bürgerinitiative gefolgt, dass die Auswirkungen auf den Flattergras-Buchenwald, der nur knapp 200 Meter von der Anlage entfernt steht, nicht ausreichend untersucht wurden. 

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihrer Unterstützung diesen Erfolg möglich gemacht haben!
Gegen die Entscheidung des Landesamtes für Umwelt kann der Investor noch Klage vor dem Verwaltungsgericht einlegen.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0